Digitale Postfächer sind eine spannende Möglichkeit für Finanzdienstleister, ihre Bankdokumente papierlos zu übermitteln.

Die Kunden erhalten die Datenhoheit

Im Unterschied zu klassischen E-Banking-Lösungen verlassen die Dokumente den Zugriffsbereich der Bank. Die Einlieferung der Dokumente findet in einem digitalen Postfach statt, das nur vom Kunden verwaltet und eingesehen werden kann. Dies bedeutet auch, dass die Banken die versendeten Dokumente nachträglich nicht mehr verändern können. Rückenwind erhält diese digitale Lösung auch durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes.

Rechtliche Verankerung sichergestellt

Im Januar 2017 schaffte der Europäische Gerichtshof Klarheit darüber, wie digitale Postfächer im Bankenwesen eingesetzt werden müssen. Gemeint ist der Einsatz von hochsicheren, digitalen Postfächern, die meist mit E-Banking-Systemen verbunden sind. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) definiert die Voraussetzungen wie folgt:

"

Ein elektronisches Postfach erfüllt die Anforderungen, die an einen dauerhaften Datenträger zu stellen sind, wenn gewährleistet ist, dass persönlich an den Zahlungsdienstnutzer gerichtete Informationen derart gespeichert werden können, dass er sie in der Folge für eine angemessene Dauer einsehen kann und die unveränderte Wiedergabe möglich ist.

Europäischer Gerichtshof (EuGH), Januar 2017

Die Vorteile für Banken und Finanzinstitute mit unseren digitalen Postboxen

Finanzdokumente sicher versenden+

Das digitale Postfach ist ein wertvolles Werkzeug für die einfache Kommunikation zwischen dem externen Finanzdienstleister und den Benutzerinnen und Benutzern.

Ein externer Finanzdienstleister wie zum Beispiel eine Bank, kann eine Vielzahl von Dateien mit SecureDelivery an die digitalen Postfächer ihrer Kunden senden. Mit SecureDelivery definieren Sie die Zugangs- und Verwaltungsrechte für den Empfänger individuell. So könnte es sinnvoll sein, dass Benutzer bestimmte Dateien nicht in das digitale Postfach verschieben oder löschen.

Nach dem Verschicken hat der Dienstleister keinen Zugang mehr zu den Dateien, vergleichbar mit einem physischen Briefkasten.

Kundeninteraktion+

Dank unserem breiten Service-Portfolio schaffen wir unzählige Interaktionen zwischen Ihren Kunden und Ihren Services.

Papierlos spart Kosten+

Die digitale Zustellung von Bankdokumenten ist eine umweltschonende und nachhaltige Möglichkeit, Kosten zu sparen.

Datenschutz+

Der Europäische Gerichtshof schreibt: "Jede Möglichkeit der einseitigen Änderung ihres Inhalts durch den Zahlungsdienstleister oder durch einen mit der Verwaltung der Website betrauten Administrator muss ausgeschlossen sein."

Wir unterstützen Banken und Finanzdienstleister, die gesetzlichen Vorgaben der verschärften Datenschutzgesetzgebung zu erfüllen.

Schutz der Privatsphäre Ihrer Kunden+

Der Privatsphärenschutz der Daten Ihrer Kunden ist unser zentrales Nutzenversprechen. Daher verfolgen wir eine strenge Zero-Knowledge-Policy. Diese gewährleistet, dass selbst DSwiss niemals Zugriff auf die Login-Informationen Ihrer Kunden hat.

Hohe Sicherheit durch Verschlüsselung+

DSwiss verschlüsselt alle Daten Ihrer Kunden mit hochsicheren und weltweit anerkannten Verfahren. Mittels PBKDF#2 (RFC 2898) werden die notwendigen Schlüssel direkt aus dem Passwort Ihrer Kunden berechnet und schützt die digitalen Postfächer Ihrer Kunden besser vor Eindringlingen.

Kryptografische Standards

Als kryptografische Standards dienen AES-256 und RSA-2048. Beim Versenden werden die Daten per HTTPS und AES-256 zweifach verschlüsselt. So bleiben die Daten selbst dann geschützt, sofern der HTTPS-Schutz angegriffen wird, etwa bei sogenannen Man-in-the-Middle-Attacken in Internet-Cafés oder Flughäfen.

Transparente Krypto-Architektur

Eine mehrstufige Krypto-Architektur verschlüsselt in der digitalen Postbox Ihres Kunden alle gespeichrten Informationen. Unseren Ansatz haben wir in einem wissenschaftlichen Aufsatz offengelegt und mehrfach extern prüfen lassen.

Datensicherung in der Schweiz+

Die Dokumente und Dateien werden in zwei zertifizierten Datencenter in der Schweiz gespeichert, die den strengen Anforderungen der FINMA erfüllen.

Mit dem Disaster-Recovery-Management werden alle Dokumente Ihrer Kunden dreifach gespiegelt und in zwei Datencentern hinterlegt.

In beiden Datencentern betreibt DSwiss eine eigene Server-Infrastruktur durch eigene System-Engineers nach den Sicherheitsvorgaben von NIST BSI. Die Überwachung erfolgt rund um die Uhr und jeden Tag.

Führende Sicherheitsexperten prüfen regelmässig die Systemanfälligkeit und gewährleisten so unsere Systemintegrität.

Was Ihre Kunden mit den digitalen Postfächern erhalten

Datenhoheit

Datenhoheit

Die Kunden der Bank oder eines Finanzinstituts erhalten den alleinigen Zugriff auf ihre digitalen Postfächer. Empfangene Finanzdokumente können vom Absender nicht mehr verändert werden.

Automatische Benachrichtigungen

Automatische Benachrichtigungen

Erhalten Ihre Kunden von Ihnen neue Bankdokumente in ihr digitales Postfach, werden sie verlässlich informiert. Die Frequenz von Benachrichtigungen kann von sofort über täglich, wöchentlich, monatlich bis hin zu nie variiert werden.

Single Sign-on

Single Sign-on

Mit der einmaligen Authentifizierung beim Anmelden in Ihr Online-Banking-System greift Ihr Kunde auf das digitale Postfach zu, ohne sich zusätzlich anmelden zu müssen.

Weitere Services

eSafes für Bankkunden

Digitale Interaktion

Cookies - bitte treffen Sie Ihre Wahl
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Notwendige Cookies – für die Nutzung der Website zwingend erforderlich
Aus Ein
Präferenz-Cookies – ermöglicht es der Website, sich an die Nutzungs-Einstellungen des Benutzers zu erinnern, z.B. Sprache oder Region
Aus Ein
Statistik-Cookies – anonymisierte Sammlung von Informationen zur Auswertung der Website-Nutzung der Besucher
Aus Ein